KIM

Die nächste Stufe zur digitalen Gesundheit ist da. Sichern Sie sich Ihre Förderung für eine bessere medizinische Versorgung.

 

Die beispielhafte Nutzung

Der Allgemeinmediziner überweist einen Patienten an einen Kardiologen.
Nach der Untersuchung möchte der Kardiologe den Befund an seinen überweisenden Kollegen übermitteln.

Schritt 1: Der Kardiologe verfasst einen Arztbrief in seiner Praxissoftware.

Schritt 2: Anschließend wählt der Kardiologe den überweisenden Allgemeinmediziner in seinem
Praxisverwaltungssystem bzw. aus dem KIM-Adressbuch als Empfänger aus.

Schritt 3: Die Nachricht mit dem Arztbrief wird sicher an den Allgemeinmediziner versendet.

Schritt 4: Das Praxisverwaltungssystem des Allgemeinmediziners nimmt die Nachricht entgegen.

 

FAX war gestern!   KIM ist heute!

                                        KIM ist digital!

                                        KIM ist genial!

 

Jede Praxis benötigt KIM. Für mehr Informationen gelangen Sie hier... zur GEMATIK.

 

Jede Praxis benötigt eine K-Mail (KIM-E-Mail). Reservieren Sie sich Ihre Praxisadresse hier...

 

 

eHBA2 QES

In 10 Schritten zum elektronischen Arztausweis

 

1.  Anmeldung am Kammerportal

2.  Wahl eines Vertrauensdiensteanbieters (VDA)

3.  Prüfung der bei der Kammer hinterlegten Stammdaten (ggf. Korrektur, sonst Bestätigung der Daten)

4.  Zusendung der Vorgangsnummer durch die Kammer

5.  Öffnen des durch die Kammer vor befüllten Antrags mittels Vorgangsnummer und Ergänzung der zusätzlich benötigten Antragsdaten

6.  Ausdruck der Antragsdaten und persönliche Abgabe und Identifizierung (z. B. Post Ident) anhand eines gültigen Ausweisdokumentes

7.  Freigabe des Antrags durch die Kammer

8.  Produktion des Ausweises durch den VDA

9.  Versand des Ausweises und des PIN-Briefes – getrennt voneinander durch den VDA

10.  Aktivierung des eHBA durch das Setzen der individuellen PINs durch den Antragsteller, gemäß den Vorgaben des VDA

 

Infos der Ärztekammer Westfale-Lippe finden Sie hier...

Bei Bedarf begleiten wir Sie bei der erforderlichen Bestellung Ihres elektronischen Heilberufeausweises
der II. Generation (eHBA2 mit QES).

 

 

Tipp: Für eine bevorzugte eHBA-Bestellung bei dem D-Trustanbieter „Bundesdruckerei“ fordern Sie Ihre individuellen Codes an. Gerne übermitteln wir Ihnen alles gesamthaft und begleiten Sie bei der Einführung der neuen TELEMATIK-MEHRWERTFUNKTIONEN. Rufen Sie uns an unter 02306-943100.

KIM - störungsarme zertifizierte Einrichtung

mit uns in drei Blöcken

 

BLOCK1 - Lieferung und Basiseinrichtung vor ORT:

     Pairen und testen weiterer Kartenterminals in Ihrer Praxis
     Evtl. Unterstützung bei Formalitäten und Bestellprocedere

     Reservierung der K-Mail (KIM-E-Mail-Adresse)                  

BLOCK2 - per Fernwartung:

     Einrichtung Ihres eHBA mit PIN-Änderung für HBA und QES

     Anbindung der installierten Kartenterminals zur Nutzung in CGM TURBOMED
     Anpassung und Optimierung von Grundeinstellungen
     Freischaltung erworbener Module (z.B. NFDM, KIM eARTZBRIEF)

BLOCK3 - per Fernwartung ab Q1/2021

     EINRICHTUNG und EINWEISUNG KIM / NFDM / eARZTBRIEF ...

 

Zur erforderlichen Einrichtung eine Fernwartung (nur bei vorliegendem AVV) klicken Sie hier...

 

Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass alle Blöcke mit entsprechendem Vorlauf terminiert werden müssen.

 

NFDM

Notfalldatenmanagement

 

ClickDoc

- Videosprechstunde

- Online-Terminmanagement